Begriff des Reisemangels

Ein Reisemangel liegt nach § 651c BGB vor, wenn

  • eine zugesicherte Eigenschaft der Reise fehlt oder
  • die Reise mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen aufheben oder mindern.